Mein Catering

Unsere Umwelt.

Die Umwelt liegt uns am Herzen. Sowohl in den Betrieben der ÖMBG als auch bei Mein Catering sind Maßnahmen im Sinne des Umweltschutzes Teil unserer unternehmerischen Verantwortung. Als einer der größten Gastronomie-Betriebe Österreichs übernehmen wir heute Verantwortung für morgen. Unser Fokus liegt auf Klimaschutz, Saisonalität, Regionalität sowie umsichtiger Umgang mit Ressourcen. Über diese Strategie führen wir Nachweise, die uns nicht zuletzt das Österreichische Umweltzeichen beschert haben. Und das ist noch lange nicht alles!

 

 

Mehrweg ist Klimaschutz

Für uns ist das der einzig richtige Weg. In unseren Betrieben achten wir auf umweltfreundliche Lösungen, was z.B. To-Go-Verpackungen betrifft. Im Snackbereich verwenden wir ausschließlich recycelte bzw. recycelbare Verpackungen – von den Salatschalen bis zum Joghurtbecher. Für Speisen und Desserts bieten wir ein Pfandsystem an. Neben dem Einsatz von Mehrweg-Transportverpackungen und Mehrweggebinden bei Speisetransporten optimieren wir darüber hinaus die Routen und Anlieferfrequenzen unserer Lieferanten.

 

 

Die Summe aller Teile

Alles was wir tun, hat Auswirkungen auf unsere Umwelt. Das betrifft einerseits den Einkauf unserer Rohstoffe, andererseits auch die Weiterverarbeitung im Zuge unserer Leistungen bis hin zum Entsorgungsmanagement. Die nachhaltige Gestaltung aller dieser Teilbereiche genießt bei uns oberste Priorität. Die nachstehenden Siegel sind das Resultat einer Vielzahl von Maßnahmen.

Bio Austria zertifiziert

 

Biologisch für uns alle

Eine Innovation der ÖMBG, die dem notwendigen Trend zu nachhaltiger Landwirtschaft folgt: In Zusammenarbeit mit der Werner Lampert Beratungsges.m.b.H., dem BIO-Pionier von Österreich, entwickelten wir ein Konzept zur Umstellung auf Bio-Fleischqualität für die Großgastronomie. Dies konnten wir im Jahr 2019 bereits an der JKU Linz und BOKU Wien umsetzen. Seit Mitte April 2019 bietet die Mensa volle Transparenz über die regionale Herkunft von Rind, Schwein, Lamm, Wild und Geflügel. Durch die Verwendung von Schaleneiern aus 100 % regionaler Bio-Freilandhaltung und Eiprodukten aus Freilandhaltung setzen wir diesen Standard in der höchstmöglichen Klassifizierung um. Bei der Auswahl unserer Lieferpartner sind artgerechte Tierhaltung und Tierwohlkriterien verpflichtende Voraussetzungen. 

 

Das Österreichische Umweltzeichen wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus verliehen. Bei der Zertifizierung werden die Umweltauswirkungen sämtlicher Rohstoffe hinsichtlich Gebrauch, Herstellung und Entsorgung genau nach einem von Fachleuten erstellten Kriterienkatalog bewertet.

Der Marine Stewardship Council (MSC) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in London. Das Siegel zertifiziert nachhaltige Fischerei nach einem umfassenden Regelwerk, das von Experten für Umweltschutz, Fischerei und Wissenschaft entwickelt wurde. Zentrales Anliegen ist der Schutz vor Überfischung.

Der Aquaculture Stewardship Council (ASC) setzt sich als unabhängige Organisation, die vom WWF ins Leben gerufen wurde, für umweltgerechtere Aquakulturen ein. Rückverfolgbare Herkunft des Fischfutters aus nicht überfischten Beständen und die Deklaration bei Verwendung gentechnisch veränderter Futtermittel sind Beispielkriterien.